Baureihe Okuma MULTUS B (Dreh-Fräszentren)

Technische Daten MULTUS B200II
Bauweise [h/v] horizontal
Anzahl Spindeln [Stück] 1 / 2
Anzahl Revolver [Stück] 1
Bearbeitungsdurchmesser [mm] 600
Hauptspindel Futterdurchmesser [mm] 250
Drehlänge max. [mm] 750
Hauptspindel Drehzahl max. [U/min] 6.000
Hauptspindel Leistung max. [kW] 22

OSP suite. Für die digitale Fertigung.

Mit der neuen Steuerungsgeneration OSP suite ebnet Okuma den Weg zur digitalisierten Fertigung. Die offene Systemarchitektur mit vielen Apps ermöglicht die Einbindung in Fertigungsplanung, Arbeitsvorbereitung, Auftragsplanung, Konstruktion und somit in die komplette Fertigungs- und Produktionsprozesskette. 
Dazu gehören Einrichtinformationen, Kalkulator für Schnittdatenberechnung, Handbuch-App mit Suchfunktion, Werkzeugmanagement, MDE/BDE, PC-Fernabruf, 3D-Viewer und Wartungsmanagement sowie eine Handnotiz-App. 

Darüber hinaus wird mit der integrierten ECO suite ein hoher Energiesparnutzen erzielt: Unnötige Leerlaufzeiten von Zusatzaggregaten werden vermieden und mit vielen effektiven Energiesparfunktionen kombiniert. Mit der OSP suite sind die Maschinen von Okuma nicht mehr nur ein  ausführendes Produktionsmittel sondern ein integrierter, gleichberechtigter und mitbestimmender Bestandteil der gesamten Betriebsorganisation und ein fundamentaler Faktor für die Umsetzung der Industrie 4.0.

Weitere Infos....

 

 

 

  • Allgemeiner Maschinenbau
  • Werkzeug-/Formenbau
  • Medizintechnik

Drehen, Fräsen, Bohren und Verzahnen in einer Maschine

Artikel ansehen »

Meister der Komplettbearbeitung

Artikel ansehen »

Multiple Choice

Artikel ansehen »

Dreh-Fräszentren Baureihe Okuma MULTUS B

Die Dreh-Fräszentren der MULTUS B-Baureihe vereinen die Vorteile von CNC-Drehmaschinen und vertikalen Fräszentren in einem Konzept. Diese Maschinen sind in fünf Baugrößen mit bis zu sieben Achsen (einschließlich Gegenspindel) und bis zu 160 Werkzeugen erhältlich.

Für die optimale Stabilität und Dämpfung sind alle Wälzführungen mit Zylinderrollen ausgestattet. Eine hohe Maßstabilität, auch bei sich ändernder Umgebungstemperatur, wird durch das Thermo-Verträgliche Konzept (TFC) erreicht. In diesen Dreh-Fräszentren ist standardmäßig ein Kollisions-Vermeidungssystem integriert. Optional kann eine Dialogprogrammierung mit automatischer Arbeitsplanerstellung hinzugewählt werden.

Die Maschinen der MULTUS B-Baureihe sind somit besonders für universelle, komplexe Komplettbearbeitung  sowie für 5-Achsen-Anwendungen mit Hochgeschwindigkeitsfunktionen von kleinen bis mittleren Losgrößen geeignet.